Das neue SRF-Investigativteam steht, Swiss Marketing Tag 21 erneut verschoben, dreifive gewinnt Digital-Etat von Korres

Investigativdesk: Nina Blaser (l.) und Fiona Endres (r.) übernehmen Ko-Leitung 2021 (Foto: © SRF/Miriam Künzli/Oscar Alessio)

1. SRF – Team des Investigativdesks ist komplett

Mit der Personalie Ursula Gabathuler, die im Frühjahr die Leitung des neuen Bereichs News Digital des SRF übernahm, wurde auch bekannt gegeben, dass man einen Investigativdesk einrichten wolle, der in der zweiten Jahreshälfte 2021 in Betrieb aufnehmen soll. Nun steht neben der Führung auch das Team.

Um den Recherchejournalismus zu stärken, hat SRF den sogenannten Investigativdesk aufgebaut. Für die Ko-Leitung sind die beiden „Rundschau“-Journalistinnen Nina Blaser (Foto links) und Fiona Endres (Foto rechts) gewonnen worden. Neben den Aufgaben als Teamleiterinnen sollen sie auch weiterhin journalistisch tätig sein. Das Medienportal persoenlich.com hat inzwischen die weiteren Personalien zusammengetragen und stellt das insgesamt zehnköpfige Team vor.

Im Rahmen eines Transformationsprozesses, der als „SRF 2024“ betitelt ist, will SRF das bestehende Angebot an Investigativjournalismus insbesondere über die digitalen Kanäle ausbauen. Dazu wurde innerhalb des Bereichs News Digital unter der Leitung von Frau Gabathuler ein neues Team für Investigativrecherche etabliert. Am Investigativdesk waren im Vorfeld rund sechs Vollzeitstellen für Recherchejournalismus vorgesehen. Weitere Fachredaktorinnen und -redaktoren können temporär am Desk eigene Rechercheprojekte umsetzen. Die beiden Ko-Leiterinnen hatten in den letzten Monaten die detaillierte Ausgestaltung des Investigativdesks sowie die Rekrutierung der Mitarbeitenden in Angriff genommen. Der operative Start ist gegen Ende Jahr vorgesehen.

2. dreifive gewinnt Digitaletat von KORRES für den DACH-Raum

dreifive sichert sich Digitaletat der griechischen Kosmetikmarke KORRES für den DACH-Raum. „Überzeugen konnte die von Dreifive entwickelte tunnelbasierte Digitalstrategie, welche auf dem sinnvollen Einsatz der generierten Daten basiert“, heisst es in einer Mitteilung.
kleinreport.ch >>

3. Swiss Marketing Tag 21 erneut verschoben

Am 19. August wollte das Swiss Marketing Forum (SMF) Fach- und Führungskräfte aus Marketing, Kommunikation, Produktion und Vertrieb wieder live begrüssen. Daraus wird nichts – „[a]ufgrund der neusten Entwicklungen und Informationen des Bundes zur Lage der Pandemie“ wird die Veranstaltung erneut verschoben. Die Durchführung als Hybrid-Event „sei aktuell keine Option“.
swissmarketingforum.ch >>

Diesen Beitrag ...