Infonlinemed und Landau Media machen gemeinsame Sache

Gisèle Ladner (links), Geschäftsführerin infonlinemed, und Kai Gerwig (rechts), Geschäftsführer der Landau Media Schweiz AG

Infonlinemed, der Schweizer Servicedienstleister für Medienspiegel aus der Gesundheitsbranche, und Landau Media als Full-Service-Monitoringdienstleister in der Schweiz haben eine strategische Partnerschaft gebildet und arbeiten ab sofort bei der Medien- und Contentbeschaffung eng zusammen.

Damit erweitert infonlinemed sein Medienportfolio deutlich. „Egal ob Beiträge aus hyperlokalen Medien oder Erwähnungen in einem Kochmagazin. Mit Landau Media haben wir einen Partner an unserer Seite, der über ein riesiges Medien-Portfolio verfügt. Wir freuen uns, am Markt als Partner aufzutreten“, sagt Gisèle Ladner (Foto, links), Geschäftsführerin infonlinemed. Kai Gerwig (Foto, rechts), Geschäftsführer der vor zwei Jahren gegründeten Schweizer Niederlassung Landau Media Schweiz AG, ergänzt: „Es freut mich sehr, dass das Team von infonlinemed für seine Kunden aus einer noch breiteren Medienauswahl die passenden Clippings lektorieren kann.“

Informationen über das Schweizer Gesundheitswesen, über Firmen und Player aus diesem Segment – infonlinemed erstellt sieben Tage in der Woche einen sorgfältig kuratierten Branchen-Medienspiegel. Dafür lesen, hören, sehen und surfen die Lektoren bereits um 5:30 Uhr morgens die wichtigsten nationalen Medien und erfassen die wichtigsten Schlagzeilen. Lektoren mit Branchen-Wissen bearbeiten dafür umfangreiche Suchaufträge in diversen Datenbanken und Crawlern. Der Anspruch von infolinemed ist es dabei, immer die beste Datengrundlage zu bieten. Mit der jüngst geschlossenen Kooperation mit Landau Media als Full-Service-Medienbeobachter mit Hauptsitz in Berlin, erweitert infolinemed die Bandbreite der ausgewerteten Medien nun erheblich und bietet in seinen Kundendossiers mehr Clippings aus Schweizer Magazinen.

Diesen Beitrag ...